background image
Raritäten
Jamaica blue mountain -Wallenford Estate-
100% Arabica.

 Spezialitätenkaffee aus dem Land des Reggae

Jamaica Blue Mountain Wallenford Estate

Arabica, Varietät: Typica, handgeerntet, gewaschene Aufbereitung. Dieser Blue Mountain Kaffee wird auf der drittgrößten Insel der großen Antillen auf der größten Farm -Wallenford Estate- angebaut. 1728 importierte Sir Nicholas Lawes (Gouverneur von Jamaika) die ersten Kaffeepflanzen von der Insel Martinique. 1746 gründete Mathew Wallen, ein Kapitän der British Navy die Wallenford Estate. Die handgepflückten, reifen Kaffeekirschen werden von Kleinbauern aus der Region St. Thomas an die Wallenford Estate zur Aufbereitung abgeliefert und unter dem Wallenford Label aufbereitet, sonnengetrocknet und in die Welt exportiert. Der Kaffee wächst sehr langsam auf vulkanischen, stickstoff- & phosphorhaltigen Böden in über 1600m an den nebelverhangenen, dichtbewaldeten Hängen der Blue Mountains. Dort bekommen die Kaffeepflanzen nur sehr selten direkte Sonneneinstrahlung, sodass sich das Wachstum der Kaffeekirschen bis zu 10 Monate ausdehnen kann. Durch dieses langsame Wachstum bildet sich diese Komplexität der Aromen. Die Überwachung der Blue Mountain Kaffees erfolgt durch das staatliche „Coffee Industry Board“ (CIB) und garantiert die erforderliche Qualität und die Echtheit des exportierten Kaffees. Nur Kaffees oberster Güte dürfen sich „Blue Mountain Coffee“ nennen und werden in speziellen Holzfässern verschifft.

Der Champagner unter den Kaffees, angeblich der Hauskaffee des britischen Königshauses. Der Kaffee besticht durch das besondere Bouquet und der Geschmack ist eine perfekte Ausgewogenheit von feiner Säure, leicht süßen, milchschokoladig-nussigen Aromen, sowie einem harmonisch fülligen Körper.

Ein Spezialitätenkaffee höchster Qualität und feinster Harmonie.

Menge:
Anzahl:
Web-Preis: 39.90 € (enth. MwSt.: 2.61 €)
Panama Baby Geisha
Rarität

100% Arabica. Die Varietät Geisha (mit „Baby“ werden die ersten reifen Kirschen bezeichnet) wird auf der Berlina estate auf sandigem, lehmigen Boden an den Hängen der Cordillera Central in der Chiriquiri Provinz, im District Boquete angebaut. Die Plantage wurde um 1900 von dem kolumbianischen Soldaten Segunda Dias gegründet; dieser fand Kaffeepflanzen und Samen der Varietät Typica  im Regenwald und kultivierte diese auf der Plantage. Da die Plantage die Familie in den 30er Jahren nicht mehr ernähren konnte, wurde diese an die Familie Ruiz verkauft. Erst 2005 wurde die Varietät Geisha (ursprünglich aus Äthiopien stammend) von Plinio Ruiz neu entdeckt und auf der Plantage kultiviert. Diese Kaffeevarietät  ist sehr anspruchsvoll, wenig ertragreich und braucht Anbauhöhen von min.1600 m, um all die Aromengeheimnisse preis zu geben. Der Kaffee wird gewaschen aufbereitet und sonnen-getrocknet.

Eine Kaffee-Rarität.

Dieser milde Kaffee besticht durch blumige, feine Zitrusaromen, mit Noten von Yasmin und Bergamotte

 

Menge:
Anzahl:
Web-Preis: 54.90 € (enth. MwSt.: 3.59 €)